Die Erfahrung mit meinem Mädel

Wir feiern gemeinsam im dunklen Wald

Wir reden und genießen das Trinken

Zeit genug, schönen Frauen zu winken

Doch ich habe nur diese Eine; man knallt

Den Champus oder Wein?

Und spüren die Lust am Sein!

Der dunkle Wald und das Zelt

So es dem Manne gänzlich gefällt!

Wir gehen auf eine Reise

Zu gar niedrigem Preise

Heute mit ihr im Wald, dann Holland oder Paris?

Am anderen Morgen fühlen wir uns gar nicht mies

Und wachen auf in unserem kleinen Zelt

Haben erkundet ziemlich viel von der Welt!

Pariser, Grüner Tee oder Kaffee?

Holland, Kraut oder Champs-Élysées?

 

Der schreckliche Tag des Herrn

Und wenn du nicht mehr staunen kannst, tust du mir leid

Dann hast du keine Chancen mehr

Und wenn du nichts mehr fühlen kannst

Ist es vorbei, dann bleibst du ewig leer



Und wenn du nicht vergeben kannst, vergibst du viel

Ist denn deine Weste rein

Wenn du so weiter leben kannst

Erlebst du's nie, dein eigenes Seelenheil



Du bist nicht mehr das Kind das du mal warst, das ist wahr

Obwohl du besser wärst was du mal warst, das ist wahr

Das Kind das in dir schläft, weck' es auf

Das Kind das in dir schläft, bring es raus

Weiterlesen: https://www.songtexte-lyrics.de/seelenheil-lyrics-xavier-naidoo/
Und wenn du nicht mehr staunen kannst, tust du mir leid

Dann hast du keine Chancen mehr

Und wenn du nichts mehr fühlen kannst

Ist es vorbei, dann bleibst du ewig leer



Und wenn du nicht vergeben kannst, vergibst du viel

Ist denn deine Weste rein

Wenn du so weiter leben kannst

Erlebst du's nie, dein eigenes Seelenheil



Du bist nicht mehr das Kind das du mal warst, das ist wahr

Obwohl du besser wärst was du mal warst, das ist wahr

Das Kind das in dir schläft, weck' es auf

Das Kind das in dir schläft, bring es raus

Weiterlesen: https://www.songtexte-lyrics.de/seelenheil-lyrics-xavier-naidoo/
Und wenn du nicht mehr staunen kannst, tust du mir leid

Dann hast du keine Chancen mehr

Und wenn du nichts mehr fühlen kannst

Ist es vorbei, dann bleibst du ewig leer



Und wenn du nicht vergeben kannst, vergibst du viel

Ist denn deine Weste rein

Wenn du so weiter leben kannst

Erlebst du's nie, dein eigenes Seelenheil



Du bist nicht mehr das Kind das du mal warst, das ist wahr

Obwohl du besser wärst was du mal warst, das ist wahr

Das Kind das in dir schläft, weck' es auf

Das Kind das in dir schläft, bring es raus

Weiterlesen: https://www.songtexte-lyrics.de/seelenheil-lyrics-xavier-naidoo/

Der Tag des Herrn wird gewaltig für die Menschheit sein!

Die Zeit nach den messianischen Wehen (23.09.2017)

Leben wir doch in der Zeit der Zeichen

Elite-Krieger werden nicht von Dir weichen

Sind wir doch durchs Feuer gegangen

Lucifer hielt uns in Banden und gefangen

Möchten wir wach und aufmerksam die Tage leben

Und beständig nach Erfüllung Deines Willens streben

Du hast das All und unsere Welt kre-iert

Wir haben fast täglich Dein Wort studiert

Liebst du doch Zions Samen wie Deinen Vater

Dein Geist ist mein ständiger Versorger und Berater

Eine neue Welt in der Gerechtigkeit wohnt wirst Du schaffen

Ich tu mich jeden Morgen ob dieser Hoffnung aufraffen

Segne uns Jesus und hilf uns in die Stille zu gehen

Bis wir dich einst am Himmel wiederkommen werden sehen!